Was ist ein Bauleiter?

Bauleiter sind für die Organisation, die Kontrolle und die Überwachung von Bauarbeiten zuständig. Das reicht vom Beginn der Bauarbeiten bis hin zur Fertigstellung eines Bauprojekts. Bauleiter haben für die Bauarbeiten die organisatorische, technische und wirtschaftliche Verantwortung. Sie sorgen für einen reibungslosen Ablauf aller Bautätigkeiten. Dabei koordinieren sie einzelne Teams und achten darauf, dass alle Termine eingehalten werden. Außerdem sind sie für die Qualität der Bauarbeiten verantwortlich. Aus diesem Grund übernehmen Bauleiter auch die Endkontrolle aller Arbeiten im Zuge eines Bauprojekts. Auch die Gewährleistung der Sicherheit auf der Baustelle gehört zum Aufgabenbereich eines Bauleiters. 

Daneben müssen Bauleiter die Kostenrechnung durchführen. Sie kalkulieren alle Kosten im Bezug auf Material und Personal und stellen sicher, dass das Bauprojekt sich im vorgeschriebenen Kostenrahmen bewegt. Darüber hinaus achten sie darauf, dass das Bauprojekt alle notwendigen Qualitätsanforderungen erfüllt. Nach Abschluss der Bauarbeiten kontrollieren Bauleiter nochmals alle Arbeiten und bestätigen die ordnungsgemäße Ausführung. In Österreich sind Bauleiter meist auf einen bestimmten Bereich spezialisiert. Das betrifft beispielsweise die Baubereiche Hochbau, Tiefbau oder Gebäudetechnik. Bauleiter müssen über ein umfangreiches Know-how verfügen sowie über Führungsqualitäten. Ganz besonders das Projektmanagement spielt dabei eine Rolle. Bauleiter sind sehr gefragte Fachkräfte in der Baubranche. Aus diesem Grund eröffnen sich gut qualifizierten Bauleitern auch relativ gute Zukunftsperspektiven. 

Jobs
1

Arbeiten als Bauleiter

Aufgaben und Tätigkeiten von Bauleitern

Bauleiter können bei den verschiedensten Bauvorhaben tätig sein. Das reicht vom Bau eines Einfamilienhauses bis hin zum Bau eines Kraftwerks. Der Bauleiter übernimmt dabei die Gesamtverantwortung für das Gelingen des jeweiligen Bauprojekts. Aus diesem Grund beginnt die Arbeit des Bauleiters bereits bei der Planung. 

Zuerst bespricht der Bauleiter mit dem Auftraggeber alle Details für das Bauprojekt. Danach erstellt er einen genauen Terminplan und sorgt für die Bereitstellung der notwendigen Fachkräfte und Materialien. Diese Tätigkeit ähnelt dem Projektmanagement. Neben den logistischen Anforderungen beachtet der Bauleiter auch alle kostenrechnerischen Aspekte. Er stellt damit sicher, dass ein Bauprojekt sich finanziell und zeitlich im vereinbarten Rahmen bewegt. 

Bei den Bauarbeiten übernimmt der Bauleiter eine Kontrollfunktion. Er muss dabei für die Sicherheit der Arbeiter sorgen und rechtliche Anforderungen befolgen. In diesem Bereich arbeitet der Bauleiter eng mit den dafür zuständigen Behörden zusammen. Meist handelt es sich dabei um Gemeinden oder Bauämter. 

Da der Aufgabenbereich eines Bauleiters relativ umfangreich ist, muss er über eine Vielzahl von Kenntnissen und Fähigkeiten verfügen. Hier sind nicht nur technische Kenntnisse und Kenntnisse der Baubranche wichtig, sondern auch kaufmännische Fähigkeiten. Die meisten Bauleiter verfügen über eine solide technische Grundausbildung, die mit einer kaufmännischen Ausbildung kombiniert ist. Viele Bauleiter werden als Bauingenieure ausgebildet und haben eine höhere technische Lehranstalt (HTL) absolviert.

Arbeiten als Bauleiter
Arbeiten als Bauleiter
2

Arten von Bauleitern

Eine spezielle Ausbildung ist für den Beruf des Bauleiters nicht vorgesehen. Allerdings verfügen die meisten Bauleiter sowohl über bautechnische Erfahrungen als auch über Managementfähigkeiten. Bauleiter spezialisieren sich in den meisten Fällen auf eine bestimmte Art von Bauvorhaben. Diese richtet sich in erster Linie nach ihren bisherigen beruflichen Erfahrungen und ihrer zugrunde liegenden Ausbildung. Zu den wichtigsten Arten von Bauleitern zählen vor allem:

3

Gehalt eines Bauleiters

Das Einstiegsgehalt eines Bauleiters bewegt sich in Österreich zwischen 2.010 und 2.400 Euro brutto monatlich. Je nach Berufserfahrung und Art der Qualifikation kann das Gehalt im Lauf der Zeit dementsprechend steigen. Für das Gehalt spielen jedoch auch andere Faktoren eine wesentliche Rolle. Dazu zählen vor allem:

  • Die Größe des Unternehmens
  • Das jeweilige Bundesland
  • Die Managementqualitäten des Bauleiters

Erfahrene Bauleiter erhalten ein Durchschnittsgehalt von rund 4.466 Euro brutto monatlich.

4

Qualifikationen und Fähigkeiten

Diese Ausbildung benötigen Bauleiter

Bauleiter verfügen in den meisten Fällen über eine abgeschlossene schulische Ausbildung im Bereich der Bautechnik. Eine Ausbildung an einer einschlägigen höheren technischen Lehranstalt (HTL) bildet eine gute Grundlage dafür. In diesen Schulen werden neben dem bautechnischen Wissen auch wirtschaftliche Kenntnisse vermittelt. Außerdem vermitteln diese Schulen auch EDV-Kenntnisse, die für die Arbeit eines Bauleiters heute wichtig sind. Dazu gehören beispielsweise das Computer Aided Design CAD oder das Building Information Modeling BIM. Im Rahmen dieser Ausbildung müssen auch Pflichtpraktika in Unternehmen absolviert werden. 

Eine weitere Möglichkeit der Ausbildung bieten Fachhochschulen für Bauingenieurwesen. Diese gibt es in den größeren Städten Österreichs.

5

Vorteile für Bauleiter bei Randstad

Bei Randstad besitzt deine berufliche Zufriedenheit einen sehr hohen Stellenwert. Wir sorgen aus diesem Grund mit optimalen Arbeitsbedingungen dafür, dass du dich in deinem Traumjob ideal verwirklichen kannst. 

6

Fragen und Antworten

Im Folgenden findest du noch die häufigsten Fragen und Antworten, die mit dem Beruf des Bauleiters in Verbindung stehen. 

thank you for subscribing to your personalised job alerts.