Was ist ein Servicetechniker?

Servicetechniker übernehmen technische Dienstleistungen und sind in vielen verschiedenen Branchen tätig. Zu ihren Aufgaben gehören die Überprüfung und Wartung technischer Anlagen und Maschinen. Servicetechniker werden sowohl in Industriebetrieben eingesetzt als auch in kleineren Unternehmen des produzierenden Gewerbes.

In den meisten Fällen spezialisieren sich Servicetechniker auf einen bestimmten Bereich. Sie sorgen für die Wartung und Reparatur von EDV-Anlagen oder sind für die Reparatur von maschinellen Anlagen zuständig. In erster Linie arbeiten Servicetechniker als Dienstleister im technischen Bereich. Sie halten auch Büromaschinen und Kommunikationsanlagen in Betrieb. Servicetechniker sind eng mit den Bereichen Verkauf und Vertrieb verbunden. Oft besuchen Servicetechniker Kunden vor Ort und übernehmen Wartungsarbeiten. Zu den Kernaufgaben von Servicetechnikern gehören in erster Linie:

  • Die Wartung von Maschinen und maschinellen Anlagen
  • Die Behebung von technischen Störungen
  • Die Inspektion technischer Anlagen
  • Die Instandsetzung von Anlagen

In manchen Fällen arbeiten Servicetechniker auch im Rahmen von Wartungsverträgen. Dabei überprüfen sie in regelmäßigen Abständen technische Anlagen. Sie sind für Kunden auch beratend tätig und informieren sie über technische Neuheiten oder Details. In Unternehmen übernehmen sie auch die Marktbeobachtung und analysieren Schwachstellen bei betrieblichen technischen Abläufen. Aus diesem Grund befinden sich Servicetechniker immer am Puls der Zeit und müssen neue Herausforderungen annehmen. Das macht diesen Beruf äußerst spannend und attraktiv.

Servicetechniker Jobs
1

Arbeiten als Servicetechniker

Aufgaben und Tätigkeiten von Servicetechnikern

Der Aufgabenbereich von Servicetechnikern gestaltet sich sehr vielfältig. Die Art der jeweiligen Tätigkeit hängt in erster Linie von der Branche ab, in der Servicetechniker tätig sind. Auf jeden Fall müssen Servicetechniker über handwerkliches Geschick und technisches Verständnis verfügen. Je nach Art der Maschinen oder technischen Anlagen, die sie betreuen, müssen Servicetechniker auch über bestimmte Fachkenntnisse verfügen. Das gilt vor allem für den IT-Bereich, wenn es um die Wartung und Instandhaltung von EDV-Anlagen oder Netzwerken geht.

Da der Aufgabenbereich sehr umfangreich ist, müssen Servicetechniker auch Wartungs- und Instandhaltungspläne anfertigen. Darüber hinaus müssen sie die Arbeiten auch dokumentieren und Fehler analysieren. Deshalb sollten Servicetechniker in erster Linie über ein logisch-analytisches Denkvermögen verfügen. In den meisten Fällen arbeiten Servicetechniker auch mit anderen Spezialisten zusammen. Servicetechniker haben die Aufgabe, Maschinen und technische Anlagen funktionsfähig zu halten. Vor allem in Industriebetrieben ist dies von vorrangiger Bedeutung. Hier gilt es, Ausfallzeiten zu reduzieren oder sogar gänzlich zu vermeiden. Darum müssen die technischen Anlagen in Industriebetrieben, aber auch in Unternehmen des produzierenden Gewerbes ständig überwacht und kontrolliert werden. Im medizinisch-technischen Bereich müssen Servicetechniker besonders sorgfältig arbeiten und für eine reibungslose Funktion der technischen Geräte sorgen.

Der genaue Aufgabenbereich eines Servicetechnikers hängt auch vom jeweiligen Spezialgebiet ab, in dem er tätig ist.

Servicetechniker
Servicetechniker
2

Arten von Servicetechnikern

Je nach Branche gibt es verschiedene Arten von Servicetechnikern. Trotzdem übernehmen alle Servicetechniker bestimmte Kernaufgaben. Dazu gehören die Wartung, die Instandhaltung sowie die Pflege und Reparatur technischer Anlagen und Maschinen. Zu den häufigsten Arten von Servicetechnikern gehören:

IT-Techniker

IT-Techniker sind für die Implementierung von Hardware zuständig sowie für die Wartung von EDV-Anlagen und Kommunikationsanlagen.

Anlagentechniker

Diese sind für den Aufbau von technischen Anlagen verantwortlich. Anlagentechniker arbeiten vorwiegend in Unternehmen des Anlagenbaus, aber auch in der Umwelttechnik und bei Energieversorgungsunternehmen.

Fertigungstechniker

Fertigungstechniker sind für den reibungslosen Betrieb von industriellen Fertigungsanlagen zuständig. Sie sind hauptsächlich in größeren Industriebetrieben beschäftigt.

3

Gehalt eines Servicetechnikers

Servicetechniker verfügen über eine einschlägige technische, meist schulische Ausbildung. Das Einstiegsgehalt von Servicetechnikern bewegt sich zwischen 1.770 bis 2.450 Euro brutto monatlich. Servicetechniker, die über eine abgeschlossene Lehre verfügen, sind im unteren Bereich der Skala angesiedelt. Personen mit einem höheren Schulabschluss und Matura können mit einem höheren Einstiegsgehalt rechnen. Bei Absolventen von Fachhochschulen oder Universitäten liegt das Einstiegsgehalt zwischen 2.360 und 3.070 Euro brutto im Monat (Stand, Juli 2018, Quelle: berufslexikon.at).

4

Qualifikationen und Fähigkeiten

Diese Ausbildung benötigen Servicetechniker

Als Voraussetzung gilt in Österreich eine Ausbildung im technischen Bereich. Das kann im Rahmen einer entsprechenden Lehre erfolgen oder in Form einer Ausbildung an einer berufsbildenden mittleren oder höheren Schule. Dafür stehen Fachschulen für Elektrotechnik, Maschinenbau und Anlagentechnik oder Mechatronik zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es auch Ausbildungen an Berufskollegs.

5

Vorteile für Servicetechniker bei Randstad

Als Mitarbeiter von Randstad kannst du dich über vielfältige Vorteile freuen. Uns liegt nicht nur am Herzen, dass du den perfekten Job für dich findest. Wir sorgen auch dafür, dass du in deinem Job auch die besten Arbeitsbedingungen vorfindest.

6

Fragen und Antworten

Im Anschluss findest du noch die häufigsten Fragen und Antworten zum Thema Servicetechniker.

thank you for subscribing to your personalised job alerts.