Fallstudie: Automobil- und Energieunternehmen arbeitet mit Randstad zusammen, um Wachstum zu fördern

Die Situation 

Dieses Automobil- und Energieunternehmen möchte die Branche revolutionieren und unterscheidet sich durch seine Marketing-, Produktions-, Vertriebs- und Technologiestrategien deutlich von der Konkurrenz. Um der Produktionsnachfrage gerecht zu werden und den Einfluss am Markt nicht zu verlieren, begab sich unser Kunde auf die Suche nach einem Unternehmen, das mehr tut, als einfach nur Stellen zu besetzen.


Die Lösung

Randstad schlug vor, einen flexiblen, mobilen Talentepool zu erstellen. Sowohl den befristeten als auch den permanenten Mitarbeitern wurden interne Weiterbildungen angeboten, um die bereits geschulten Angestellten optimal und bei Bedarf auch in anderen Geschäftsbereichen einsetzen zu können. Ein anderer Lösungsvorschlag war, alle Mitarbeiter, sowohl befristete als auch permanente, an Servicestandorten einzusetzen, möglicherweise sogar im Ausland. Diese Arbeitnehmer würden dann ein paar Wochen lang an Service-Standorten in anderen Märkten ihr Know-how weitergeben und bereichsübergreifende Weiterbildungen abhalten.


Ein anderer positiver Aspekt der Umsetzung der Lösung war eine kundenübergreifende Planung: Randstad und der Kunde einigten sich, dass Zeitarbeitnehmer, für die es während produktionsarmen Zeiten keine Arbeit gibt, vorübergehend anderen Randstad-Kunden zur Verfügung gestellt werden und bei Bedarf 

garantiert wieder zurückkommen. So konnten alle von dieser Lösung profitieren: 

der Kunde, Randstad und natürlich auch die Zeitarbeitnehmer, die von nun an durchgehend beschäftigt waren. Der Kunde und Randstad sorgten gemeinsam dafür, dass die Arbeitnehmer beschäftigt und gehalten werden, und stärkten dadurch ihre Partnerschaft.


Zusätzliche Informationen über die Situation des Unternehmens, die Lösung und die Ergebnisse erhalten Sie in unserer Kunden-Fallstudie, die hier zum Download bereitsteht:

 

Jetzt Fallstudie herunterladen

über den Autor

Mag. Margit Eisschiel - Key Account Director Randstad Austria

Margit Eisschiel ist Sales und Key Account Director für Randstad Österreich und verfügt über langjährige Erfahrung in der Personalbranche. Seit 1998 im Unternehmen hat sie zuvor viele Jahre als Niederlassungsleiterin Randstads Geschäft in Salzburg erfolgreich ausgebaut.

< vorherige Seite

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

  1.  
Kommentar abgeben